Bachelorstudiengang
Vollzeit & Teilzeit

Soziale Arbeit

Als Sozialarbeiter_in entscheidest Du Dich für ein vielseitiges und anspruchsvolles Berufsfeld, das sich auf die Förderung des individuellen Wohlbefindens und der gesellschaftlichen Entwicklung von Menschen konzentriert. Dabei stehen die Grundsätze der sozialen Gerechtigkeit, die Menschenrechte und die Achtung der Vielfalt von Menschen für Dich im Mittelpunkt.

Deine Hauptaufgabe als Sozialarbeiter_in besteht darin, Menschen in schwierigen Lebenslagen und Krisensituationen zu unterstützen und zu ermutigen, ihr Leben aktiv zu gestalten. Dies geschieht durch eine Kombination aus sozialpädagogischen und sozialarbeiterischen Ansätzen.

Schwerpunkte

  • Kinder- und Jugendhilfe mit Vertiefungsspur Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)
  • Künstlerische Bildung und Medienkompetenz
  • Gesundheit, Behinderung, Diversity
  • Interkulturelle & Internationale Soziale Arbeit
  • Studienbeginn
    Wintersemester & Sommersemester
  • Studienform
    Vollzeit / Teilzeit
  • Dauer
    6 Semester / 9 Semester
  • Studienabschluss
    Bachelor of Arts mit staatlicher Anerkennung
  • Semesterbeitrag
    ca. 315€
  • Bewerbungsfristen
    Wintersemester 01. Mai – 15. Juli
    Sommersemester 15. November – 15. Januar
  • Doppelbachelor
    Mit Gemeindepädagogik & Diakonie möglich (Informationen dazu bitte frühzeitig bei Studiengangsleiterin Prof. Dr. Larissa Seelbach einholen)

So kann Dein Studienverlaufsplan aussehen

1. Semester

Einführung wiss. Arbeiten und Methoden der empirischen Sozialforschung
Einführung Grundlagen Soziale Arbeit
Human- und sozialwiss. Grundlagen
Ethik

2. Semester

Politik / Recht / Sozialmanagement
Künstl. Bildung und Medienkompetenz

3. Semester

Praxisphase und Praxisreflexion (insges. 100 Tage Praktikum)

4. Semester

Professionelles Handeln / Praxiswerkstatt
Sozialmanagement & Recht
Erziehung, Bildung & Kultur
Beratung & Begleitung

5. Semester

Interkulturelle & Internationale Soziale Arbeit
Wahlmodul 1 aus 9 Handlungsfeldern

6. Semester

Wahlmodul 2 aus 9 Handlungsfeldern
Bachelorarbeit

Voraussetzungen

  1. Allgemeine, fachgebundene oder Fachhochschulreife.
  2. Zusammenhängendes Praktikum von 12 Wochen in Vollzeit (ca. 420 – 460 Stunden) in einer Einrichtung von Trägern der öffentlichen und freien Jugend-, Sozial- und Gesundheitshilfe, bei Einrichtungen der Kirchen und Trägern außerschulischer Bildungsarbeit. Einschlägige Ausbildungs- und Berufszeiten sowie Kindererziehungszeiten werden angerechnet.

Alles schon gecheckt?
Dann los.

Punkte statt NC

Uns sind neben Deiner Durchschnittsnote auch andere Kriterien wie z.B. ein Ehrenamt oder Praxistätigkeiten wichtig. Daher gibt es an der EvH Bochum ein Punktevergabeverfahren, in dem Du für verschiedene Tätigkeiten Punkte erhältst.

Kein Abi? Kein Problem!

Auch ohne (Fach-) Abitur kannst Du unter bestimmten Voraussetzungen studieren.

Schulabschluss im Ausland?

Wenn Du einen ausländischen Bildungsnachweis hast, unterstützt Dich das International Office bei der Bewerbung.

Interviews mit ehemaligen Studierenden

  • Ein junger Mann lacht freundlich in die Kamera. Er hat schwarze Haare, trägt einen Kurzhaarschnitt und einen schwarzen Vollbart. Er trägt ein blaues T-Shirt und eine dunkle Hose. Er hat seine Arme vor dem Bauch ausgestreckt und hat die eine Hand auf der anderen Handfläche aufgelegt. Der Hintergrund ist rot.

    Ich arbeite als Schulsozialarbeiter.

  • Ein junger Mann lächelt freundlich. Er hat braune Haare in einem Kurzhaarschnitt und trägt einen Bart. Er hat die Hände auf Bauchhöhe locker ineinandergelegt. Er trägt eine silberne Brille, ein hellblaues Hemd und eine schwarze Jeans. Der Hintergrund ist Blau.

    Ich arbeite als pädagogischer Leiter bei einem Träger für Suchthilfe.

  • Ein Mann lächelt mit einem breiten Lächeln an der Kamera vorbei. Er steht im seitlichen Profil und hat die Hände vor dem Bauch verschränkt. Er hat kurze schwarze Haare und einen dunklen Bart. Er trägt einen hellblauen Kapuzenpullover. Die Jeans ist dunkelblau.

    Ich arbeite in einer Beratungsstelle für Flucht und Migration.

Mögliche Berufe

Von der Arbeit mit benachteiligten Gruppen über die Unterstützung von Familien bis hin zur Beratung und Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen – Soziale Arbeit bietet eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten.

  • Kinder- und Jugendhilfe ambulant (z.B. Erziehungsberatung,
    Jugendfreizeithaus) und stationär (z.B. Jugendwohngruppe)
  • Kinder- und Jugendschutz (Mitarbeiter_in im Jugendamt)
  • Schulsozialarbeit
  • Justiz (z.B. Jugendgerichtshilfe)
  • Arbeitslosenhilfe
  • Behindertenhilfe (ambulant betreutes Wohnen, Wohnheim)
  • Migration / Flucht
  • Suchthilfe

Praxisphase

Im Studium lernst Du alles Wichtige, um später gut in den Beruf starten zu können. Damit das gelingt, verbinden wir Theorie- und Praxiswissen miteinander. Ganz konkret bedeutet das, dass die Fallbeispiele und Fragen häufig aus dem Berufsalltag kommen, Du an Exkursionen teilnehmen kannst und 100 Tage Praktikum während Deines Studiums absolvierst. Du kannst Dein Praktikum z.B. bei unseren Partner_innen ableisten. Diese Erfahrungen helfen Dir dabei, die Theorie sicher anzuwenden und verschiedene Arbeitsfelder kennenzulernen.

Modulhandbuch

Was ist das überhaupt? Ein Modulhandbuch listet alle Inhalte und Anforderungen des Studiengangs auf wie z.B. Prüfungsformen, Lehrinhalten. So kannst Du besser abschätzen, ob die Inhalte zu Deinem Studieninteresse passen.

Infoveranstaltungen & Termine
Digital & vor Ort

Studienberatung

Dir schwirrt der Kopf?
Wir schaffen Klarheit!

Bei Fragen zu Voraussetzungen und Bewerbung

Julia Dahl

Bewerbung und Einschreibung · Soziale Arbeit, Gemeindepädagogik & Diakonie

Bei inhaltlichen Fragen

Jennifer Peters

Studiengangskoordinatorin · Soziale Arbeit

Prof. Dr. Kerstin Walther

Studiengangsleiterin · Soziale Arbeit