Bachelorstudiengang
Vollzeit & Teilzeit

Pflegewissenschaft

Als Pflegewissenschaftler_in bist Du ein_e Visionärin! Du setzt dich dafür ein, die Pflege weiterzuentwickeln und zu professionalisieren. Um die gestiegenen fachlichen Anforderungen und die Herausforderungen im Pflegealltag bewältigen zu können, arbeitest Du mit wissenschaftlichen Methoden daran, die Versorgungspraxis zu verbessern.

Schwerpunkte

  • Casemanagement
  • Anwendungsorientierte Pflegeforschung
  • Pflegequalität
  • Studienbeginn
    Wintersemester
  • Studienform
    Vollzeit / Teilzeit
  • Dauer
    6 Semester / 9 Semester
  • Studienabschluss
    Bachelor of Arts mit staatlicher Anerkennung
  • Semesterbeitrag
    ca. 315€
  • Bewerbungsfristen
    Wintersemester 01. Mai – 15. Juli
  • Doppelbachelor
    Mit Pflegepädagogik möglich

Der Studiengang Pflegewissenschaft
Mit dem anklicken von abspielen wird YouTube eingebunden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

So kann Dein Studienverlaufsplan aussehen

1. Semester

Selbstmanagement und wiss. Arbeiten
Ethik
Empirische Sozialforschung
Gesundheitswissenschaften
Pflegetheoretische und ethische Grundlagen
Pflegewissenschaft in sozialwirtschaftlichen Organisationen

2. Semester

Sozial- und Gesundheitssystem
Sozialwissenschaftliche Grundlagen
Pflegediagnostik
Evidenzbasierung professioneller Pflege

3. Semester

Rechtliche Grundlagen
Zielgruppenspezifische Pflegekonzepte
Innovative Versorgungsansätze

4. Semester

Angewandte Pflegeforschung
Kommunikation und Interaktion im Kontext professionellen Pflegehandelns

5. Semester

Case Management und Versorgungsplanung
Pflegequalitätsentwicklung
Pädagogische Ansätze und Methoden der Pflegewissenschaft
Praxisprojekt

6. Semester

Theorie und Praxis der Fort- und Weiterbildung
Bachelorarbeit

Beruf & Studium

Um den Studierenden ein Studium bei eingeschränkter Berufstätigkeit zu ermöglichen, findet das Studium in Form von festen Studientagen (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) unterstützt durch e-learning-Anteile und Blockveranstaltungen statt.

Voraussetzungen

  1. Für Bewerber_innen mit allgemeiner, fachgebundener oder Fach-Hochschulreife:
    Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Pflegebereich als Gesundheits- und Krankenpfleger_in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger_in, Heilerziehungspfleger_in oder Hebamme
  2. Für Bewerber_innen ohne Hochschulzugangsberechtigung:
    Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Pflegebereich als Gesundheits- und Krankenpfleger_in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger_in, Heilerziehungspfleger_in oder Hebamme
    und

    eine danach erfolgte mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in einem der oben genannten Berufe.

Punkte statt NC

Uns sind neben Deiner Durchschnittsnote auch andere Kriterien wie z.B. ein Ehrenamt oder Praxistätigkeiten wichtig. Daher gibt es an der EvH Bochum ein Punktevergabeverfahren, in dem Du für verschiedene Tätigkeiten Punkte erhältst.

Alles schon gecheckt?
Dann los.

Kein Abi? Kein Problem!

Auch ohne (Fach-) Abitur kannst Du unter bestimmten Voraussetzungen studieren.

Schulabschluss im Ausland?

Wenn Du einen ausländischen Bildungsnachweis hast, unterstützt Dich das International Office bei der Bewerbung.

Interviews mit ehemaligen Studierenden

  • Ein junger Mann lächelt freundlich in die Kamera. Er hat braune Haare in einem Kurzhaarschnitt und trägt einen Bart. Er hat einen dunkelblauen Pullover mit einem weißen Hemd darunter an. Die Hose ist schwarz. Er verschränkt seine Arme vor der Brust. Der Hintergrund ist rosa.

    Ich leite ein Bildungsinstitut und verschiedene Pflegeschulen.

Mögliche Berufe

Pflegewissenschaftler_innen können aktuelle und zukünftige Problemstellungen in der pflegerischen Versorgungspraxis mit wissenschaftlich fundierten Methoden bewältigen und arbeiten vor allem in folgenden Bereichen:

  • Angewandte Pflegewissenschaft
  • Pflegeberatung, z.B. als Case-Manager_in oder Pflegegutachter_in
  • Pflegepädagogik, z.B. als pädagogische Mitarbeitenden, Fachreferent_in
  • Pflegemanagement
  • Pflegequalitätsentwicklung
  • Pflegeforschung z.B. als wissenschaftliche Mitarbeitende oder in der Stabsstelle Pflegeentwicklung

Du kannst im Verlauf des Studiums zusätzlich die Voraussetzungen zum Pflegeberater nach SGB XI sowie die Qualifikation zum Praxisanleiter erwerben.

Praxisphase

Wir bereiten Dich darauf vor, Theorie- und Praxiswissen miteinander zu verbinden. Ganz konkret bedeutet das, dass die Fallbeispiele und Fragen häufig aus dem Berufsalltag kommen, Du an Exkursionen teilnehmen kannst und während Deines Studiums ein Jahr lang ein Praxisprojekt absolvierst. Du kannst Dein Praxisprojekt z.B. bei Deinem eigenen Träger oder bei unseren Partner_innen ableisten. Diese Erfahrungen helfen Dir dabei, die Theorie sicher anzuwenden.

Modulhandbuch

Was ist das überhaupt? Ein Modulhandbuch listet alle Inhalte und Anforderungen des Studiengangs auf wie z.B. Prüfungsformen, Lehrinhalten. So kannst Du besser abschätzen, ob die Inhalte zu Deinem Studieninteresse passen.

Infoveranstaltungen & Termine
Digital & vor Ort

Studienberatung

Dir schwirrt der Kopf?
Wir schaffen Klarheit!

Bei Fragen zu Voraussetzungen und Bewerbung

Stephanie Baumann

Bewerbung und Einschreibung · Gesundheits- und Pflegemanagement, Pflegewissenschaft, Pflegepädagogik, Masterstudiengänge

Bei inhaltlichen Fragen

Prof. Dr. Karin Tiesmeyer

Studiengangsleiterin · Pflegewissenschaft